Home | News | Fotos | Termine | Team | Presse
News 2003 


Lausitz13.12.2002
Da wir die Lausitz-Rallye sowieso nur zum Spaß fahren wollten, machte es uns auch nichts aus, schon während dem abfahren aufzuhören. Nach enormen Wasser und Schlammeinbruch ins Fahrzeuginnere, beschlugen unsere Scheiben so enorm, das weder jemand rein, noch wir raus sehen konnten.

Also gingen wir wieder mal zusehen und freuten uns auf die Rallyeparty am Abend.

So, wenn ihr schön lieb seit, bekommt ihr vielleicht noch vor Weihnachten ein paar schöne Bilder.
 

Holstein13.12.2002
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns beim Aufbau unterstützt haben.
Der Totalschaden der Havelland-Rallye wurde kurzerhand in vier Tagen wieder fahrtüchtig gemacht.
Eigentlich hatten wir die Hoffnung jetzt noch irgend etwas zu gewinnen längst aufgegeben. Den Gruppe H-Cup konnten wir nun auch mit diesem Auto auf keinen Fall gewinnen.
Der Tröger Honda war uns nun doch um einiges überlegen. Dazu kam noch, das der jetzt mit FIA-Sprit betrieben wurde. Was das heißt, weiß ja jeder.
In der Challenge sollte Norbert Moufang eigentlich ungefährdet siegen, aber auch er ist halt nur ein Mensch und flederte seinen C'er nach nur 300 Metern der ersten WP in den finsteren Wald. Das nahm ihm der Kadett im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön krumm und zog eine hässliche Fresse.

Wie auch immer, für uns hieß es jetzt, mindesten den zweiten Platz in der Klasse zu machen um die Challenge zu gewinnen. Und so war's.
Wir wurden doch für unsere Arbeit belohnt:

2.im Gruppe H Cup
Sieger der deutschen Rallye-Challenge

 

Havellandpokal13.12.2002
Von dieser Rallye blieb allerdings etwas mehr hängen, obwohl sie für uns nur etwa 1000 Meter lang war.
Was passiert war weiß ja inzwischen jeder. Wer's noch nicht weiß, erfährt es jetzt.

Ich scheuchte unser gutes Stück offensichtlich etwas zu optimistisch über ein sehr welliges Schotterstück mitten im Wald. Plötzlich änderte der Golf sehr eigenwillig seine Richtung.
Ich hatte nach kurzem Versuch dann doch nichts mehr einzuwenden und so überschlugen wir uns (nach Zuschaueraussagen) 4 bis 5 mal und rissen zwei stattliche Bäume mit in den Tod.
Unverletzt, aber ziemlich geschockt über den Zustand des Fahrzeugs sammelten wir dann sämtliche Teile aus dem Wald und gingen nun zum gemütlichen Teil der Rallye über.
 

Erzgebirge13.12.2002
Sorry,aber Aufgrund des sehr verspäteten Eintrags, hab ich leider keine Ahnung mehr von dem was so richtig geschah.
Ich kann nur noch sagen, das wir die Erzgebirge endlich, und das souverän, einmal gewinnen konnten.
 

Neustadt-Rallye19.09.2002
Neustadt- Rallye
Der Challenge- Lauf an der Ostsee verlief leider nicht so , wie wir es uns vorgestellt hatten.
Wir mußten auf biegen und brechen die Klasse gewinnen , um unsere Führung zu
behalten . Was uns nach der zweiten Prüfung nur noch mit einem Fehler oder Ausfall von Sven Tröger und Steffen Rothe
in ihrem Honda gelingen konnte .Leider brach uns bereits in WP 2 der Schalthebel ab.
Wir mußten anhalten um einen Gang einzulegen und verloren somit über zwei Minuten.
Zum Glück konnten wir nun den Service anfahren .
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Bringfried Tröger , der uns dort unseren Schalthebel wieder zusammen schweißte.
Ohne seine Hilfe wären wir mit Sicherheit nicht ins Ziel gekommen.
Auf den letzten 7 WP's konnten wir den Abstand nur auf 53 Sekunden verringern ,
was immerhin noch für Platz 2 in der Klasse reichte.
Die 15 statt 20 Punkte für die Challenge ließen uns leider in dieser auch auf Platz zwei zurück rutschen.
 

Zusammenfassung der letzten Rallyes20.08.2002
Castrol-Rallye-Thüringen

Nach einem harten Zweikampf um Platz zwei in der Zweiliterklasse bis zur vorletzten Wertungsprüfung mußten wir uns durch ein Problem mit der Kraftübertragung geschlagen geben.
Die letzte WP fuhren wir nur noch auf ankommen und sicherten uns somit wichtige Punkte für die Meisterschaften.


Weida

Mit starken Gegnern und einem harten Kampf um den Klassensieg rechneten wir zur Osterburg-Rallye.
Mit vier von sechs möglichen Bestzeiten (zwei zeitgleich) und 15 Sekunden Vorsprung gewannen wir überraschend vor Torsten Binder/Danny Pfannanschmidt im Honda.(5. Gesamt)
Eigentlich identisch verlief die 18. VCB-Rallye.
Der Motor von Torsten Binder's Honda wollte die vierte WP nicht am Stück durchlaufen und legte nach dem ersten Drittel eine kurze Pause ein. So konnten wir mit allen Bestzeiten und einem Vorsprung von 36 Sekunden vor Matthias Prillwitz erneut gewinnen. (7. Gesamt)


Eisenach

Mit mulmigem Gefühl brachen wir zur Wartburg-Rallye nach Eisenach auf. Der Wetterbericht verkündete nichts gutes und das stimmte auch noch.
Regen und dunkle Wolken wohin man sah. 13 Wertungsprüfungen waren zu befahren. Schon nach kurzer Zeit kristallisierte sich eine dreier Gruppe heraus , die den Klassensieg unter sich ausmachen sollten.
Dabei handelte es sich um den starken Einheimischen Dennis Schüssler , unseren Clupkameraden Sven Tröger mit Co Steffen Rothe und uns. Nach ein Paar WP's mußte Sven dann feststellen, das ich im Nassen doch nicht ganz schlecht unterwegs bin. So konnten wir uns wenigstes von einem Konkurrenten etwas absetzten. Dennis jedoch blieb auf heimischen Terrain hartnäckig. Am Ende konnten wir einen nie erwarteten Sieg mit nur zwei Sekunden Vorsprung feiern. (12. Gesamt)
 

Rallye-Sulinger Land26.05.2002

Im letzten Augenblick entschieden wir uns doch noch für den Start zur Rallye-Sulinger Land.
Sonne gab es an diesem Tag nicht. Es wurde dieses Jahr die erste Rallye im Regen. Die Wps waren im Nassen sehr anspruchsvoll. Hinter fast jeder Kurve lauerte herausgefahrener Dreck, welcher zu sehr rutschigem Schlamm wurde. Das beweist auch die Ausfallquote.
Die erste Prüfung konnten wir für uns entscheiden. 8sec. vor Sven (Tröger-Rallyesport) gingen wir, nach dem ersten Service, in die nächsten zwei Wps. Auf diesen, die noch zweimal zu fahren waren, kam Sven auf Anhieb so gut zurecht, das wir nach der dritten Wertungsprüfung 5 sec. zurück lagen.
Die 4.Prüfung brachte uns dann die Fürung zurück,allerdings nur mit zwei Sekunden. Dann kamen wieder Sven''s Prüfungen(5&6) auf denen er sich wieder 14 sec. von uns absetzten konnte. Auf der 7. erkämpfte er sich
noch einmal zwei. Wertungsprüfung 8 lag uns etwas besser und so konnten wir den Honda-Vorsprung von 16 auf 1ne Sekunde verkürzen. Auf WP 9 holten wir uns noch eimal 8 sec..WP 10 zeitgleich und 11 eine schneller, bedeutet nach 11 von 13
WP''s 8Sekunden vorn.
Nach der 12 lagen wir noch 7 sec. Vor Sven und nun ging es um den Sieg.
Sven behielt die Nerven und ich machte aufgrund starken Regens offensichtlich zu vorsichtig.
Der Sieg ging mit 8sec. Vorsprung verdient ans Honda-Team.
P.S. Die letzte Prüfung absolvierten wir im ersten Durchlauf 32 Sekunden schneller.


 

Havelland-Rallye 200218.04.2002
Hoch motiviert gingen wir an den Start der nat. Schleife der Havelland-Rallye. Die anfänglichen
Bremsprobleme, verursacht durch neue, nicht angefahrene Bremsklötzer stellten sich Mitte der
3.WP ein. Dafür begann ein anderes Problem für Aufregung im Team zu sorgen. Die Ventildeckel-
Dichtung ließ mehr und mehr Motorenöl in die Kerzenräume. Unsere Service-Leute reinigten zu
jedem Service alles gründlich und alles schien Perfekt zu laufen, bis wir dann in WP6 urplötzlich
mit nur noch drei Zylindern ,in Führung liegend, um keinen größeren Schaden anzurichten, aufgeben mußten.
 

Welfen 200216.04.2002
Mit Spannung erwarteten wir den ersten Lauf zu unserer neuen Rallye-Saison.
Was haben unsere Verbesserungen gebracht? Können wir endlich die Honda-Zeiten halten
oder vielleicht sogar schneller sein? Es war nun soweit, die erste Prüfung, ein 9,71 km langer Rundkurs, war zu befahren. Das Wetter hielt trotz bedrohlicher Wolken. Alles war trocken, die Reifenwahl passte und das Auto lief sehr gut.
17 Sekunden Vorsprung vorm Team Sven Tröger / Steffen Rothe waren der erste, für Erstaunen sorgende, Zwischenstand.
Der Samstag brachte keine Probleme und wir konnten unseren Vorsprung weiter ausbauen.
10 von 13 möglichen Bestzeiten gingen auf unser Konto. So gewannen wir mit 1 Minute
6 Sekunden vorm Hondateam. Der Drittplatzierte lag 5,03 Minuten zurück.


 

 Werbung: Der online Heradshop | Ersatzteile für Simson, Scooter und MZ